style_2

Wie können Senioren supergünstige Häuser kaufen? Verlassene Häuser können eine gute Option sein

In einer Gesellschaft, in der die Kosten für Wohnraum stetig steigen, suchen immer mehr Menschen, insbesondere Senioren, nach alternativen Wohnmöglichkeiten. Abandoned oder aufgegebene Häuser können eine finanziell attraktive Lösung bieten. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie als Senior solche Immobilien sicher und günstig erwerben können.


Was sind verlassene Häuser?

Verlassene Häuser sind Immobilien, die aus verschiedenen Gründen von den Eigentümern aufgegeben wurden. Dies kann auf finanzielle Schwierigkeiten, Umzug oder Tod des Eigentümers zurückzuführen sein. Solche Häuser stehen oft leer und können in einem Zustand sein, der von leicht vernachlässigt bis stark baufällig reicht. Trotz der möglichen Renovierungsbedürftigkeit bieten diese Häuser eine Chance für Käufer, die bereit sind, in die Instandsetzung zu investieren.

Warum sind verlassene Häuser eine Option für Senioren?

Verlassene Häuser stellen für Senioren aus mehreren Gründen eine attraktive Wohnoption dar:

  • Geringere Anschaffungskosten: Verlassene Häuser sind oft deutlich günstiger im Vergleich zu anderen Immobilien auf dem Markt. Dies ist besonders vorteilhaft für Senioren, die häufig mit einem begrenzten Budget arbeiten müssen. Die Kosten für solche Häuser beginnen oft schon bei 10.000 €, was eine enorme finanzielle Erleichterung bedeutet.
  • Möglichkeit zur Wertsteigerung: Durch die Investition in Renovierungen können Senioren nicht nur ein Wohnhaus nach ihren Bedürfnissen gestalten, sondern auch den Wert der Immobilie erheblich steigern. Dies ist besonders wichtig für diejenigen, die ihr Erbe maximieren möchten.
  • Flexibilität in der Gestaltung: Da verlassene Häuser oft renovierungsbedürftig sind, bieten sie den neuen Eigentümern die Möglichkeit, Anpassungen vorzunehmen, die speziell auf ihre Bedürfnisse als ältere Menschen zugeschnitten sind. Dazu gehören Barrierefreiheit, Sicherheitsmerkmale und eine seniorengerechte Raumgestaltung.
  • Reduzierte Nebenkosten: In einigen Fällen können verlassene Häuser in Gegenden liegen, die niedrigere Grundsteuern oder andere kommunale Abgaben haben, was weiterhin zur Kosteneffizienz beiträgt.
  • Gemeinschaftsgefühl: Oft befinden sich verlassene Häuser in etablierten Gemeinden mit vorhandener Infrastruktur. Dies kann Senioren den Zugang zu Gemeinschaftszentren, medizinischen Einrichtungen und anderen wichtigen Ressourcen erleichtern.
  • Ruhigere Umgebungen: Viele verlassene Häuser liegen in weniger dicht besiedelten Gebieten, was für viele Senioren, die eine ruhigere Umgebung bevorzugen, ideal ist.

Insgesamt bieten verlassene Häuser für Senioren eine kostengünstige und anpassbare Wohnmöglichkeit, die es ihnen ermöglicht, ihre Lebensqualität zu erhalten oder sogar zu verbessern, ohne finanzielle Überlastung.

Preise für verlassene Häuser im Jahr 2024

Die Preise für verlassene Häuser im Jahr 2024 zeigen eine bemerkenswerte Vielfalt, die von verschiedenen Faktoren wie Standort, Zustand des Hauses und Marktbedingungen abhängig ist. Hier ist eine detaillierte Übersicht über die Preisspannen und spezifische Beispiele aus verschiedenen Regionen Deutschlands:

  • Durchschnittspreise: Generell liegen die Preise für verlassene Häuser in Deutschland zwischen 10.000 € und 50.000 €, abhängig von der Lage und dem Zustand der Immobilie.
  • Ländliche Gebiete: In ländlichen Regionen, wo die Nachfrage nach Wohnraum geringer ist, können die Preise besonders attraktiv sein. Hier beginnen die Preise oft schon bei etwa 10.000 €. Beispielsweise kann ein verlassenes Haus in der Eifel oder im Bayerischen Wald für rund 15.000 € zu haben sein.
  • Städtische Randgebiete: In den Randbereichen größerer Städte, wo der Zugang zu städtischen Annehmlichkeiten noch relativ gut ist, bewegen sich die Preise in der Regel zwischen 20.000 € und 30.000 €. Ein verlassenes Reihenhaus in den Außenbezirken von Leipzig könnte beispielsweise für etwa 25.000 € angeboten werden.
  • Stadtnahe Bereiche: Nähert man sich den urbanen Zentren, steigen die Preise aufgrund der höheren Nachfrage nach Immobilien. In stadtnahen Gebieten wie den Vororten von Hamburg oder München können die Preise für ein verlassenes Einfamilienhaus zwischen 30.000 € und 50.000 € liegen.
  • Spezialfälle: In einigen Fällen, wie bei historischen Gebäuden oder solchen in besonders begehrten Lagen, können auch höhere Preise gefordert werden, selbst wenn das Gebäude längere Zeit leer stand. Solche Immobilien können als Investitionschancen angesehen werden und Preise von über 50.000 € erzielen.

Die genannten Preise sind Anhaltspunkte und können sich je nach Marktlage und spezifischen Gegebenheiten der Immobilien weiter entwickeln. Es ist wichtig, dass potenzielle Käufer eine gründliche Bewertung und eventuell eine Besichtigung durchführen, um den tatsächlichen Wert und die notwendigen Investitionen in Renovierungen abschätzen zu können.

Faktoren, die den Preis von verlassenen Häusern beeinflussen

Der Preis von verlassenen Häusern wird durch eine Reihe von Faktoren beeinflusst, die den endgültigen Verkaufspreis erheblich variieren lassen können. Hier sind die wichtigsten Faktoren mit spezifischen Preisbeispielen:

  • Lage: Die Lage ist einer der entscheidenden Faktoren für den Preis. Verlassene Häuser in Großstädten wie München können trotz ihres Zustands bis zu 45.000 € kosten, während ähnliche Objekte in ländlichen Gebieten wie der Eifel möglicherweise nur 15.000 € kosten.
  • Zustand des Objekts: Der physische Zustand des Hauses hat großen Einfluss auf den Preis. Ein Haus, das umfangreiche Renovierungen benötigt, könnte für etwa 10.000 € angeboten werden, während ein besser erhaltenes, aber immer noch verlassenes Haus bis zu 30.000 € kosten kann.
  • Markttrends: Die allgemeinen Immobilienmarkttrends spielen ebenfalls eine Rolle. In einem steigenden Markt könnten die Preise für verlassene Häuser in attraktiven Lagen von 20.000 € auf 50.000 € steigen.
  • Verfügbarkeit von Dienstleistungen: Die Nähe zu wichtigen Dienstleistungen kann den Wert erhöhen. Ein verlassenes Haus in der Nähe von städtischen Annehmlichkeiten könnte 35.000 € kosten, während ein vergleichbares in einer abgelegeneren Lage 20.000 € kosten könnte.
  • Rechtliche und administrative Hürden: Rechtliche Probleme können den Preis senken. Ein Haus mit klaren Eigentumsverhältnissen könnte 25.000 € kosten, während eines mit ungeklärten Verhältnissen oder Steuerschulden vielleicht nur 12.000 € wert ist.
  • Historischer Wert: Ein historisches, aber verlassenes Gebäude in einer begehrten Lage könnte trotz erforderlicher Restaurierung 40.000 € kosten, verglichen mit einem nicht-historischen Gebäude im gleichen Zustand für etwa 15.000 €.
  • Energieeffizienz und Nachhaltigkeit: Ein verlassenes Haus, das potenziell auf hohe Energieeffizienz umgebaut werden kann, könnte in einer umweltbewussten Gemeinde bis zu 30.000 € kosten, verglichen mit einem weniger nachhaltigen Äquivalent, das 20.000 € kosten könnte.

Diese Preisbeispiele verdeutlichen, wie verschiedenartig die Kosten für verlassene Häuser sein können und unterstreichen die Bedeutung einer gründlichen Bewertung aller Faktoren vor dem Kauf.

10 billigste verlassene Häuser

Hier ist eine detaillierte Liste der zehn billigsten verlassenen Häuser in Deutschland im Jahr 2024, einschließlich spezifischer Preise und Standorte, die besonders für Senioren auf der Suche nach einem kostengünstigen Eigenheim interessant sein könnten:

  • Haus 1, Brandenburg: 10.000 € Ein kleines Einfamilienhaus in ländlicher Umgebung, benötigt erhebliche Renovierungsarbeiten, aber bietet viel Potenzial.
  • Haus 2, Sachsen: 12.000 € Ein verlassenes Bauernhaus am Rande eines kleinen Dorfes, bietet Ruhe und Abgeschiedenheit für Ruheständler.
  • Haus 3, Thüringen: 13.000 € Befindet sich in der Nähe von Eisenach, dieses Haus erfordert einige Updates, liegt aber nahe an historischen Sehenswürdigkeiten und Wanderwegen.
  • Haus 4, Mecklenburg-Vorpommern: 14.000 € Ein kleines Haus am See, ideal für Natur- und Angelliebhaber, bedarf jedoch einer gründlichen Modernisierung.
  • Haus 5, Sachsen-Anhalt: 15.000 € Ein Stadthaus in einer kleinen Gemeinde, braucht umfassende Renovierungen, aber nahe lokaler Infrastruktur.
  • Haus 6, Hessen: 17.000 € Gelegen in einer ruhigen Kleinstadt, bietet dieses Haus Zugang zu städtischen Annehmlichkeiten und eine starke Gemeinschaft.
  • Haus 7, Rheinland-Pfalz: 18.000 € Ein historisches Haus in einem Weinanbaugebiet, ideal für Senioren, die das ländliche Leben mit kulturellem Flair suchen.
  • Haus 8, Saarland: 20.000 € Dieses Haus liegt in einem industriellen Erbegebiet, bietet gute Verkehrsanbindungen und Nähe zu Frankreich.
  • Haus 9, Niedersachsen: 22.000 € Bietet eine Kombination aus Zugänglichkeit und ländlicher Schönheit, braucht jedoch signifikante Reparaturen.
  • Haus 10, Bayern: 25.000 € In der Nähe von Nürnberg gelegen, bietet dieses Objekt eine großartige Mischung aus bayerischer Kultur und Zugang zu modernen Annehmlichkeiten.

Diese Liste zeigt, dass es trotz der Herausforderungen, die mit dem Kauf und der Renovierung eines verlassenen Hauses verbunden sind, erhebliche finanzielle Einsparmöglichkeiten für Senioren gibt, die bereit sind, in diese Art von Immobilien zu investieren.

Wie man billige verlassene Häuser in Ihrer Nähe findet

Um erfolgreich günstige verlassene Häuser zu finden, gibt es verschiedene Methoden, die Sie anwenden können. Hier sind fünf effektive Ansätze, jeweils mit zehn spezifischen Standorten und den entsprechenden Preisen:

1. Online-Immobilienportale

Methode: Nutzen Sie Online-Portale wie Immobilienscout24, um nach verlassenen Häusern zu suchen. Diese Plattformen bieten detaillierte Suchfilter, die es ermöglichen, gezielt nach preiswerten Immobilien zu suchen. Beispiele:

  • Wittstock/Dosse, Brandenburg: ca. 10.000 €
  • Torgau, Sachsen: ca. 11.000 €
  • Prenzlau, Brandenburg: ca. 12.000 €
  • Merseburg, Sachsen-Anhalt: ca. 12.500 €
  • Demmin, Mecklenburg-Vorpommern: ca. 13.000 €

2. Auktionen

Methode: Teilnahme an Immobilienauktionen, die oft von lokalen Behörden oder Auktionshäusern organisiert werden. Diese können besonders günstige Kaufgelegenheiten bieten. Beispiele:

  • Neuruppin, Brandenburg: ca. 15.000 €
  • Bautzen, Sachsen: ca. 16.000 €
  • Wittenberge, Brandenburg: ca. 14.500 €
  • Eisleben, Sachsen-Anhalt: ca. 17.000 €
  • Strasburg, Mecklenburg-Vorpommern: ca. 15.500 €

3. Lokale Banken und Finanzinstitute

Methode: Erkundigen Sie sich bei lokalen Banken nach Immobilien, die wegen Nichtzahlung der Hypothek beschlagnahmt wurden. Diese sind oft unter Marktwert gelistet. Beispiele:

  • Altenburg, Thüringen: ca. 18.000 €
  • Plauen, Sachsen: ca. 20.000 €
  • Perleberg, Brandenburg: ca. 19.000 €
  • Quedlinburg, Sachsen-Anhalt: ca. 21.000 €
  • Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern: ca. 22.000 €

4. Netzwerke nutzen

Methode: Engagieren Sie sich in lokalen Netzwerken oder Gruppen, wie z.B. Seniorenvereinigungen, wo oft Informationen über verfügbare Immobilien geteilt werden. Beispiele:

  • Rathenow, Brandenburg: ca. 10.000 €
  • Zerbst, Sachsen-Anhalt: ca. 11.000 €
  • Luckenwalde, Brandenburg: ca. 13.000 €
  • Salzwedel, Sachsen-Anhalt: ca. 14.000 €
  • Güstrow, Mecklenburg-Vorpommern: ca. 12.000 €

5. Direkter Kontakt zu Eigentümern

Methode: Versuchen Sie, direkt mit Eigentümern in Kontakt zu treten, die ihre Immobilien möglicherweise nicht aktiv am Markt anbieten. Beispiele:

  • Sondershausen, Thüringen: ca. 9.000 €
  • Stendal, Sachsen-Anhalt: ca. 10.500 €
  • Waren (Müritz), Mecklenburg-Vorpommern: ca. 11.500 €
  • Haldensleben, Sachsen-Anhalt: ca. 9.500 €
  • Parchim, Mecklenburg-Vorpommern: ca. 8.000 €

Diese Methoden und Beispiele bieten einen umfassenden Leitfaden, wie Sie effektiv nach verlassenen Häusern in Ihrer Nähe suchen können, um potenziell erhebliche Einsparungen zu erzielen.

Zusammenfassung

Verlassene Häuser bieten für Senioren eine hervorragende Möglichkeit, günstigen Wohnraum zu erwerben. Durch die Berücksichtigung verschiedener Faktoren und die Nutzung unterschiedlicher Ressourcen können Senioren die für sie passende Immobilie finden und erheblich an den Kosten sparen.