Stromkosten können einen erheblichen Teil des monatlichen Budgets ausmachen, besonders für Senioren, die oft mit einem festen Einkommen leben. Dieser Artikel gibt praktische Tipps und Fakten, wie Sie günstige Stromversorger speziell für Senioren auswählen können.

Der durchschnittliche Strompreis im Vergleich 2024 in 10 deutschen Städten:

  1. Berlin
    Durchschnittspreis: 35,0 – 37,0 Cent/kWh
  2. Hamburg
    Durchschnittspreis: 34,5 – 36,5 Cent/kWh
  3. München
    Durchschnittspreis: 36,0 – 38,0 Cent/kWh
  4. Frankfurt am Main
    Durchschnittspreis: 35,0 – 37,0 Cent/kWh
  5. Köln
    Durchschnittspreis: 34,0 – 36,0 Cent/kWh
  6. Stuttgart
    Durchschnittspreis: 34,5 – 36,5 Cent/kWh
  7. Düsseldorf
    Durchschnittspreis: 34,0 – 36,0 Cent/kWh
  8. Leipzig
    Durchschnittspreis: 33,0 – 35,0 Cent/kWh
  9. Dresden
    Durchschnittspreis: 33,0 – 35,0 Cent/kWh
  10. Nürnberg
    Durchschnittspreis: 34,0 – 36,0 Cent/kW

Die Preise von 10 Stromanbietern in Deutschland 2024:

  1. E.ON
    Durchschnittspreis: 34,0 – 36,0 Cent/kWh
  2. EnBW
    Durchschnittspreis: 34,5 – 36,5 Cent/kWh
  3. Vattenfall
    Durchschnittspreis: 33,5 – 35,5 Cent/kWh
  4. RWE
    Durchschnittspreis: 34,0 – 36,0 Cent/kWh
  5. Stadtwerke München
    Durchschnittspreis: 35,0 – 37,0 Cent/kWh
  6. Stadtwerke Leipzig
    Durchschnittspreis: 33,0 – 35,0 Cent/kWh
  7. Mainova
    Durchschnittspreis: 34,5 – 36,5 Cent/kWh
  8. Naturstrom
    Durchschnittspreis: 34,0 – 36,0 Cent/kWh
  9. LichtBlick
    Durchschnittspreis: 33,5 – 35,5 Cent/kWh
  10. Yello Strom
    Durchschnittspreis: 34,0 – 36,0 Cent/kWh

Senioren: So wählen Sie einen Stromanbieter aus
**Verstehen Sie Ihren Stromverbrauch**
Bevor Sie einen neuen Stromanbieter auswählen, ist es wichtig zu verstehen, wie viel Strom Sie verbrauchen. Die durchschnittlichen monatlichen Stromkosten eines deutschen Haushalts liegen etwa bei 90 Euro, aber ältere Menschen könnten weniger verbrauchen, da sie oft weniger im Haushalt leben oder tagsüber weniger Energie verbrauchen. Schauen Sie auf Ihre letzten Stromrechnungen, um Ihren durchschnittlichen Verbrauch zu ermitteln.

**Angebote vergleichen**
Dank der Liberalisierung des Strommarktes in Deutschland können Verbraucher ihren Anbieter frei wählen. Plattformen wie Verivox oder Check24 bieten eine einfache Möglichkeit, Tarife verschiedener Anbieter zu vergleichen. Achten Sie auf Tarife, die keine oder eine geringe Grundgebühr haben und deren Preis pro Kilowattstunde attraktiv ist.

**Nutzen von Seniorentarifen und Rabatten**
Einige Energieversorger bieten spezielle Tarife für Senioren an. Diese können günstigere Preise oder bessere Bedingungen umfassen. Es ist auch ratsam, direkt bei dem Anbieter nachzufragen, ob es spezielle Angebote oder Rabatte für ältere Menschen gibt.

**Wechselboni und Preisgarantien nutzen**
Viele Anbieter locken Neukunden mit Wechselboni. Diese können die Stromrechnung besonders im ersten Jahr deutlich reduzieren. Zusätzlich bieten manche Unternehmen eine Preisgarantie, die den Preis pro kWh über einen bestimmten Zeitraum festlegt, ideal, um zukünftige Preiserhöhungen zu vermeiden.

**Auf versteckte Kosten achten**
Beim Vergleich von Angeboten sollten Sie immer auch auf Vertragsbedingungen und das Kleingedruckte achten. Einige Tarife können beispielsweise in den ersten Monaten günstig sein, danach jedoch deutlich teurer werden. Auch sollte die Mindestvertragslaufzeit nicht zu lang sein, damit Sie flexibel bleiben.

**Nachhaltige und regionale Anbieter erwägen**
Für umweltbewusste Senioren könnte auch ein Wechsel zu einem nachhaltigen Stromanbieter interessant sein. Oft bieten lokale oder regenerative Energieanbieter günstige Konditionen an und fördern regionale Wirtschaftskreisläufe.

**Automatische Vertragsverlängerungen vermeiden**
Viele Stromverträge verlängern sich automatisch, wenn sie nicht fristgerecht gekündigt werden. Stellen Sie sicher, dass Sie die Kündigungsfristen im Auge behalten und rechtzeitig handeln, wenn Sie einen günstigeren Anbieter finden.

**Fazit**
Durch die richtige Auswahl und den Vergleich von Stromanbietern können Senioren erheblich bei den Energiekosten sparen. Nutzen Sie Vergleichsportale, achten Sie auf Sonderkonditionen für Senioren und vergessen Sie nicht, regelmäßig die Preise zu überprüfen, um stets das beste Angebot zu nutzen.